Seit fast 50 Jahren vermittelt die Galerie Ohse (Inh. Dr. Birk Ohnesorge) in Bremen hochwertige Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und beteiligt sich engagiert am Aufbau privater Kunstsammlungen. In ihrer langjährigen Geschichte hat die Galerie Ohse zahlreiche Werke vieler renommierter Künstler wie Karl Bohrmann, Emil Cimiotti, Michael Croissant, Gunter Damisch, Walter Dexel, Lyonel Feininger, George Grosz, Toni Stadler, Karl Hartung bis hin zu Jan Voss und Markus Lüpertz in den repräsentativen Räumen an der Bremer Contrescarpe vermittelt und dabei viele Menschen für moderne Kunst begeistert.

 

Theo Balden
Werner Tübke

Was bleibt? Was ist geblieben?


7. 5. – 30. 6. 2016


Eröffnung: Freitag, 6. Mai um 19 Uhr

Einführung: Dr. Eduard Beaucamp
und Dr. Birk Ohnesorge