Rolf und Bärbel Ohse begannen ihre kunsthändlerische Tätigkeit 1966 im Bremer Künstlerviertel Schnorr. Die aufrichtige Begeisterung für die Kunst und die solide Betreuung eines stetig wachsenden Kunden- und Freundeskreises hatten zur Folge, dass die Galerie sich schnell im Bremer und norddeutschen Kunstleben etablieren konnte. 1977 erfolgte der Umzug in die repräsentativen Räume in der Contrescarpe 36. Als die Galerie 2006 ihr 40jähriges Bestehen feierte, konnte auf eine Vielzahl bedeutender und erfolgreicher Ausstellungen zurückgesehen werden. In enger Kooperation mit Sammlern, Künstlern und Museen wurden zahlreiche Kunstwerke in Museen und in bedeutende private Sammlungen vermittelt. 2010 übernahm der Berliner Kunsthistoriker Dr. Birk Ohnesorge die Galerie. Die Arbeit der Galerie widmet sich markanten Positionen der künstlerischen deutschen Nachkriegsmoderne bis hin zu herausragenden Künstlern der Gegenwart. Parallel zur Ausstellungstätigkeit betreut die Galerie aber auch kompetent den Aufbau von Kunstsammlungen und berät diskret bei Schätzung, Kauf und Verkauf von Kunstwerken, Sammlungen oder künstlerischen Nachlässen.

Die Galerie Ohse in Bremen

Contrescarpe 36
28203 Bremen
Telefon 0421 327550
kunst@galerie-ohse.de
www.galerie-ohse.de